NSAC Neissespeeder 09 Görlitz

 
   
 
     
 
 
142740
Aktuelle News

 

 

Neissespeeder holen drei Titel bei den Deutschen Meisterschaften in Crossminton

Überaus erfolgreich verliefen die Deutschen Meisterschaften in Dresden am 15.09.2018. Mit 17 Sportlerinnen und Sportlern waren wir in die riesige Energie Verbund Arena gereist, die von den „Speedbats“ aus Dresden für das wichtigste deutsche Turnier hervorragend hergerichtet wurde.

Natürlich war auch unser amtierender deutscher Meister von den U16 männlich, Arne Przykalla, mit dem Ziel am Start, seinen Titel erfolgreich zu verteidigen.

Dementsprechend ehrgeizig und voll konzentriert bestritt Arne seine Gruppenspiele, die er alle überlegen und ohne Satzverlust gewann. Auch das Halbfinale beendete er siegreich und traf im Finale auf Lucas Richter von den „Erzgebirgs Speedys“ aus Marienberg, den er bereits im Gruppenspiel klar besiegt hatte. Trotz dieses Ergebnisses nahm Arne das erneute Aufeinandertreffen nicht auf die leichte Schulter und besiegte Lucas erneut klar und deutlich in zwei Sätzen. Die Titelverteidigung war vollbracht!

Ebenso motiviert gingen unsere Jungs der U12 in ihre Begegnungen. Die beiden Neissespeeder Dustin Tempel und Max Träger erreichten jeweils als Gruppenerste, ohne auch nur einen Satz abzugeben, das Halbfinale. Während sich Dustin in zwei Sätzen gegen Ricardo Mühle aus Marienberg durchsetzen konnte, musste sich Max seinem Gegner Doran Erler, ebenfalls Marienberg, trotz tapferer Gegenwehr knapp 1:2 geschlagen geben. Das packende Finale zwischen Dustin Tempel und Doran Erler entschied am Ende der Junge von den Neissespeedern mit 2:0 für sich. Der zweite Titel war gewonnen.

Natürlich wollten auch die U14 Jungen beweisen, was sie im Training gelernt hatten. In ihrer Konkurrenz schafften es Franz Martin und Niels Wagner, beide von den Neissespeedern, am Ende aufs Treppchen. Die Silbermedaille für Franz und der hervorragende 3.Platz für Niels waren verdienter Lohn für ihre ausgezeichneten Leistungen.

Von unseren Herren in der Altersklasse Ü50 erreichte nur Uwe Przykalla die Ko.-Runde. Im Halbfinale gegen Hartmut Stanszus von den Elbspeeders aus Hamburg gestaltete Uwe den ersten Satz siegreich für sich. Im zweiten Satz hatte sich sein Gegner besser auf ihn eingestellt und kam zum Satzausgleich. Im entscheidenden dritten Satz kämpfte der Görlitzer mit seinem Gegner und eigenen Fehlern, die am Ende leider zu viel waren und sich die Niederlage nicht vermeiden ließ. Aber der 3. Platz stellt ein sehr gutes Ergebnis in dieser starken Konkurrenz dar.

Bei den Damen der Kategorie Ü40 wollten mit Michaela Liebe und Steffi Przykalla gleich zwei unserer Frauen ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden. Die Damen spielten ihre Matches im direkten Vergleich Jede gegen Jede aus. Und da Michaela und Steffi ihre jeweiligen Spiele gegen die Konkurrenz aus anderen Vereinen erfolgreich bestreiten konnten, war das direkte Aufeinandertreffen der beiden Görlitzerinnen plötzlich ein echtes Endspiel um den Meistertitel. Natürlich kennen beide aus zahlreichen Trainingsstunden die jeweiligen Stärken und Schwächen der anderen Vereinskameradin. Umso spannender war da die Frage, welche der beiden Frauen dies am Ende besser für sich ausnutzen konnte. Den dritten deutschen Meistertitel für die Neissespeeder erspielte sich Michaela Liebe in zwei Sätzen.

Alles im allem war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Neissespeeder09 Görlitz.

Wer jetzt aufgrund dieser Berichterstattung Interesse an unserem Sport gefunden hat, findet alle Informationen zu Trainingsmöglichkeiten unter www.neissespeeder09.de.


 

Neissespeeder holen Titel bei den Sächsischen Meisterschaften in Crossminton

Überaus erfolgreich kehrte die Mannschaft des NSAC Neissespeeder09 Görlitz e.V. von den 11. Offenen Sächsischen Meisterschaften in Crossminton, die am 16.06.2018 in Bautzen stattfanden, zurück.

Weiterlesen...
 

Neissespeeder09 Görlitz triumphieren bei den German Open 2017

Die German Open sind das größte und bedeutendste internationale Turnier in Deutschland, von Welt-und Europameisterschaften abgesehen.

Vom 9.-10.9.2017 trafen sich in Fürstenfeldbruck Sportlerinnen und Sportler aus insgesamt 16 Nationen, um in den verschiedenen Altersklassen die Sieger zu ermitteln.

Auch eine kleine Mannschaft der Neissespeeder mit dem amtierenden Deutschen Meister bei den Junioren U14 männlich, Arne Przykalla, nahm an diesem Turnier teil. Arne wollte seine Erfolgsgeschichte 2017, neben dem deutschen hatte er sich auch den Sachsenmeistertitel geholt, fortschreiben.

Weiterlesen...
 

Neissespeeder starten erfolgreich in die neue Bundesligasaison 2017/18

Der erste Doppelspieltag der Saison fand am 20.08.2017 in der Görlitzer Jahnsporthalle statt. Die Neissespeeder09 Görlitz begrüßten dazu alle Teams der Liga und es sollte ein erfolgreicher Tag für die Görlitzer werden.

Weiterlesen...
 

Crossminton

Neissespeeder holen Titel bei den Deutschen Meisterschaften

Überaus erfolgreich kehrte die Mannschaft des „NSAC Neissespeeder09 Görlitz“ von den Deutschen Meisterschaften in Crossminton, die vom 13.-14.5.2017 in Wolfsburg stattfanden, zurück. Mit 14 Aktiven und Trainer sind wir in die VW-Stadt gefahren.

Besonders gespannt waren wir, wie die 10 Kinder und Jugendlichen beim größten nationalen Wettkampf abschneiden würden. Und die hervorragende Arbeit des Trainerteams unter Leitung von Matthias Wenzel sollte sich auszahlen.

Zuerst sei der Titelgewinn bei den Junioren U14 (männlich) durch Arne Przykalla genannt, den er sich souverän und ohne Satzverlust erspielte. Nach dem Gewinn der Sachsenmeisterschaft 2017 stand Arne also bereits das zweite Mal auf dem obersten Siegertreppchen.

Auch für seine Vereinskameraden gab es reelle Chancen, ihm dahin zu folgen.

Franz Martin in der Altersklasse U12 (männlich) gelang es ebenso, das Finale zu erreichen, ohne einen Satz abzugeben. Erst dort traf er auf seinen Bezwinger Maurice Nicks von den „Red Devils“ aus Bautzen, dem er trotz tapferer Gegenwehr in zwei Sätzen unterlag.

Ähnlich verliefen die Begegnungen unserer U18 (männlich)-Teilnehmer. Kevin Kubig und Tilo Przykalla erreichten ebenso souverän die KO-Runde. Während Tilo sein Halbfinale gewinnen konnte, musste Kevin sich Malte Koch vom „SSV Happerschoß“ geschlagen geben. Dieser traf dann im Finale auf unseren Tilo. Das Spiel versprach Hochspannung, trafen doch die beiden bereits in der Gruppenphase aufeinander. Dort konnte Tilo seinen Gegner glatt in zwei Sätzen besiegen. Aber im Finale drehte Malte Koch den Spieß um und fügte Tilo seine erste Niederlage bei der DM zu.

Auch die Jungs in der U16- Konkurrenz wollten an die Erfolge ihrer Kameraden anknüpfen und das erreichten sie mit hervorragenden Ergebnissen. So erkämpfte sich Martin Leuthold den Vizemeistertitel und Paul Scholz komplettierte das gute Abschneiden in dieser Altersklasse mit dem 3. Platz.

Angesichts der tollen Leistungen der Junioren muss der einzige Erfolg für die „Neissespeeder“ bei den Erwachsenen besonders erwähnt werden. Steffi Przykalla erkämpfte und erspielte sich bei den Damen Ü35 gegen überaus starke Gegnerinnen den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2017.

In der stark besetzten Damenkonkurrenz gelang Jessica nur ein Sieg in der Gruppenphase, was leider nicht zum Weiterkommen in die Ko-Runde reichte.

Patrick erreichte durch einen tollen Zweisatzsieg über Christian Matthes von den „Red Devils“ aus Bautzen das Viertelfinale, unterlag dort aber dem späteren Vizemeister David Zimmermanns von SSV Happerschoß.

Herzlichen Glückwunsch an alle.

Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Busunternehmen Menzel („Stadtschleicher“), das unsere Sportlerinnen und Sportler sicher und zuverlässig nach Wolfsburg und wieder nach Hause gefahren hat.

www.neissespeeder09.de 

 

Sächsische Meisterschaften 2017

Am 25.3.2017 fanden in der Sporthalle Windmühlenweg in Görlitz die Offenen Sächsischen Meisterschaften 2017 in Crossminton statt.

Hier konnten wir 57 Sportlerinnen und Sportler aus Bautzen, Marienberg, Dresden, Berlin und natürlich vom eigenen Verein, dem NSAC Neissespeeder09 Görlitz, begrüßen. Damit war ein erlesenes Teilnehmerfeld am Start, das in allen Kategorien spannende Spiele versprach.

Bei den Herren hatten wir Tilo am Start, der Wettkampfluft bei den „Großen“ schnuppern wollte, aber in einer schweren Gruppenphase mit z.B. Christian Matthes (Bautzen) Lehrgeld zahlte. Trotzdem toll von ihm, dass er sich getraut hatte. In der Kategorie Herren Ü40 erreichten Uwe und Stefan das Halbfinale, wo sie leider gegen Frank Fehre (Dresden) bzw. Jürgen Brüchner (Marienberg) den Kürzeren zogen und damit am Ende jeweils den dritten Platz belegten.

In der Damenkonkurrenz mussten unsere einzigen beiden Starterinnen Jessica und Nicole in der gleichen Gruppe antreten und hatten mit der Vizeweltmeisterin im Damendoppel Andrea Horn aus Dresden und Jeannette Eckert aus Bautzen an diesem Tag zu schwere Gegnerinnen, so dass sie trotz tapferer Gegenwehr bereits in der Gruppenphase ausschieden.

Große Erwartungen setzten wir natürlich auch in unsere Kinder und Jugendlichen, die beweisen wollten, was sie im Training gelernt hatten.

Und hier wurden wir nicht enttäuscht. So spielte sich Kevin souverän und ohne Satzverlust ins Finale bei den U18 männlich, das er dann 2:0 gegen seinen Vereinskameraden Martin gewann. Abgerundet wurde dieser Erfolg für unseren Verein durch den 3. Platz von Paul.

Bei den U14 männlich machte es ihm Arne nach und wurde ebenfalls ohne Satzverlust Sachsenmeister 2017.

In dem zahlenmäßig stark besetzten Feld der U12 männlich erreichten mit Max und Franz zwei unseren Jungs das Halbfinale, das sie aber aufgrund der Ergebnisse der Gruppenphase gegeneinander bestreiten mussten. Hier konnte sich Franz mit 2:0 durchsetzen und traf im Finale auf Maurice Nicks aus Bautzen, dem er dort leider 0:2 unterlag. Aber der zweite und dritte Platz in dieser Kategorie sind ein großer Erfolg für die Jungs.

Vervollständigt wurden die guten Leistungen unserer Kinder durch den 3. Platz von Jette Gerlich bei den Mädchen U12.

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten.

Dieses Jahr hatten wir die Versorgung der Aktiven anders organisiert, um die notwendigen Startgebühren so gering wie möglich zu halten. So haben unsere Mitglieder und Eltern unserer Kinder und Jugendlichen liebevoll für das leibliche Wohl gesorgt, Salate bereitet, Kuchen gebacken und Obst besorgt.  Außerdem hat die Fleischerei Büchner Bockwürste  und Wiener Würstchen zur Verfügung  gestellt und die Bäckerei Geisler die Brötchen.

Die Pokale und Medaillen wurden vom Autohaus Maesmans gesponsert.

Herzlichen Dank für die Unterstützung.

 

Croosmintonszene in der Neissestadt

Am 25. und 26.03.2017 findet in Görlitz eins der traditionsreichsten Crossmintonturniere statt. Zur 10.sächsischen Meisterschaft werden Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet erwartet, um sich in den verschiedenen Kategorieren zu messen. 

 

 

Neissespeeder09 räumen in Bautzen ab!

Eines der traditionsreichsten Turniere im Crossminton (Speed Badminton) fand am vergangenen Wochenende (11.06.) in Bautzen bei den Red Devils statt. Die 9. Sächsischen Meisterschaften lockten über 80 begeisterte Crossminton Spieler in die Spreestadt, darunter auch 12 Kinder und Jugendliche sowie 8 Erwachsene von den Neissespeeder09 aus Görlitz.

Weiterlesen...
 

Crossminton - Neisse Junior Open 2016

Für 2016 hatten wir uns ein reines Kinder-und Jugendturnier in der Sportart Crossminton (Speed Badminton) vorgenommen. Dieses fand am 23.04.2016 in der Sporthalle Windmühlenweg in Görlitz statt.

Schon die Meldeliste versprach hochkarätige Wettkämpfe, so hatten zum Beispiel die Weltranglistenerste und –zweite der U18 weiblich, Zofia Wincenciak aus Polen und Eliska Andrlova aus Tschechien ihr Kommen angekündigt, ebenso der aktuelle Dritte der Welt bei den U12 männlich Mateusz Faska aus Polen.

Weiterlesen...
 

Podestplätze beim Mitternachtscup

13 Neissespeeder waren 2016 beim traditionsreichen 6. Mitternachtscup in Bautzen dabei und erreichten gute Platzierungen.

Für die Kinder begann dieses wegen der späten Ansetzungen sehr interessante Turnier bereits am späten Nachmittag.

Franz, Max  und Vincent starteten in der U12 Kategorie und spielten groß auf. Das ist umso bemerkenswerter, da es für Max und Vincent das erste Turnier war, an dem sie teilnahmen. Vincent sicherte sich den 3.Platz vor Max und Franz traf  im Finale auf Maurice aus Bautzen. In einem sehr spannenden Spiel konnte sich Maurice in 2 knappen Sätzen gegen Franz durchsetzen.

Auch in der U14 Kategorie erreichten 2 Neissespeeder das Podest. Paul konnte seine guten Trainingsleistungen bestätigen und erspielte sich den dritten Rang. Arne und Peer aus Altenburg wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und so kann es zu einem echten Endspiel. In einem Dreisatzmatch, das an Dramatik  kaum zu überbieten war, setzte sich am Ende der Altenburger durch.

Kevin, der ebenfalls sein erstes Turnier spielte, trat in der U18 Kategorie an. Und wie! 6 Siege und eine knappe Niederlage bedeuteten einen hervorragenden zweiten Platz.

Steffi und Jessica waren dieses Mal unsere einzigen Damen, die sich die Nacht in Bautzen „um die Ohren schlugen“. Während für Steffi trotz guter Spiele im Viertelfinale Feierabend war, erreichte Jessica das Finale, in dem sie leider gegen Bianca aus Bautzen unterlag.

Bei den Herren war Patrick der einzige Görlitzer, der aber auch bereits im Viertelfinale dem späteren Turniersieger Christian unterlag.

In der Ü40 Kategorie der Herren spielten vier Neissespeeder mit. Uwe sollte seine gute Form aus den Ligaspielen bestätigen können, erst im Finale gegen Frank aus Dresden musste er sich nach starkem Kampf geschlagen geben. Unser Frank schied nach gutem Spiel im Achtelfinale aus und Klaus und Matthias scheiterten im Viertelfinale.

 

 

 

 

Neissespeeder09 verpassen knapp Finale 

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften,  die vom 26.-27.9.2015 in der EnergieVerbund Arena Dresden stattfanden, verpassten 5 unserer StarterInnen  nur denkbar knapp den Einzug ins Finale ihrer jeweiligen Altersgruppe. 

In zwei packenden Halbfinalbegegnungen, die vom Spielverlauf und von der Dramatik her ähnlich abliefen, unterlagen Steffi und Mario ihren Kontrahenten Claudia Hensel (Red Devils Bautzen) und Jürgen Brüchner (Erzgebirgs Speedys Marienberg) denkbar knapp in 3 Sätzen. Nachdem beide jeweils den ersten Satz verloren, kamen sie im zweiten besser ins Spiel und konnten diesen für sich entscheiden. Beim dramatischen dritten und entscheidenden Satz hatten dann aber die Gegner das bessere Ende für sich.

Auch bei den Junioren U12 und U14 schafften es drei unserer Kids nach prima Vorrundenspiele ins Halbfinale. Leider gelang keinem von ihnen der Sprung ins Finale. Sammy (U12) konnte trotz guter Leistung Lucas Richter (Erzgebirgs Speedys Marienberg) nicht bezwingen. Arne und Leonard (U14)  mussten sich trotz tapferer Gegenwehr Peer Petermann (SV Aufbau Altenburg) sowie Klemens Utzel, dem späteren neuen Deutschen Meister vom  SSV Happerschoß, geschlagen geben.


 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5