NSAC Neissespeeder 09 Görlitz

 
   
 
     
 
 
141069
Saisonauftakt 1.Liga Ost
In der ersten Party spielten die Neissespeeder gegen die ErzgebirgsSpeedys und es entwickelte sich ein packendes Match. Im ersten Spiel trat Uwe, die Nummer 10 der nationalen Rangliste Ü40 gegen die Nummer 4, Jürgen, an. Uwe konnte in dem spannenden Spiel seinen Heimvorteil nutzen und besiegte Jürgen klar in zwei Sätzen, 1:0 für die Neissespeeder. Im zweiten Herreneinzel erspielte Christian den ersten Punkt gegen Mario. Stefan spielte gegen Niels im dritten Herreneinzel, nach drei spannenden Sätzen ging Niels als Sieger vom Platz und sicherte den zweiten Punkt für Marienberg. Michaela, unsere Nummer 4 der nationalen Rangliste Ü35, hatte im Dameneinzel einen schweren „Brocken“ vor der Brust, die Nummer 1 der Damen Ü35 aus Marienberg, Ute. Das Spiel hatte rasante und spannende Ballwechsel mit einer verdienten Siegerin Ute, das war der dritte Punkt für Marienberg. Vor den Doppelpartien führte Marienberg 3:1 und Görlitz musste schon beide noch ausstehenden Spiele gewinnen, um noch einen Punkt in der Neißestadt zu halten. Im Herrendoppel spielten Stefan/Mario gegen Christian/Niels und im Mixed Uwe/Michaela gegen Jürgen/Ute, um die Punkte. Im Herrendoppel gewannen die Görlitzer den ersten Satz, im zweiten wehrten sie Satzbälle ab und konnten das Spiel für sich entscheiden, nur noch 2:3 für die Erzgebirgler. Die Endscheidung sollte erst im Mixed fallen, das Spiel ging über drei spannende Sätze und Marienberg als Sieger vom Platz und somit sicherten sie sich die ersten Punkte der Saison.

Im zweiten Match des Tages stand die Partie Neissespeeder gegen SpeedBats Dresden auf dem Spielplan. Michaela, Uwe, Mario und Norbert spielten für Görlitz und für die ersatzgeschwächten Dresdner spielten Kerstin, Christian, Martin und Andrea, die auf einer Herrenposition antrat. Michaela erspielte sich im Dameneinzel einen sicheren Sieg gegen Kerstin. Uwe sicherte gegen Christian im ersten Herrenspiel den zweiten Punkt im zweiten Spiel. Mario bestritt gegen Martin das zweite Herreneinzel, in diesem Spiel konnte Mario erfolgreich Revanche nehmen für die Niederlage beim Bautzner Mitternachtscup, nach zwei Sätzen stand es somit 3:0 für Görlitz. Eines der spannendsten Spiele des Tages sollte das Duell zwischen Norbert und Andrea sein. Norbert sicherte sich den ersten Satz und in einem abwechslungsreichen Zweiten glich Andrea aus, so dass der dritte Satz entscheiden musste. In diesem behielt nach starker Leistung beider Akteure Andrea die Oberhand und verkürzte auf 1:3 für Görlitz. Also mussten wie im ersten Spiel des Tages die Doppelpartien die Entscheidung bringen. Das Herrendoppel zwischen Norbert/Klaus für Görlitz und Christian/Andrea war an Spannung kaum zu überbieten. Der erste Satz ging an Dresden und den zweiten sicherten sich die Neißestädter. Im dritten Satz erspielten sich die Speedbats leichte Vorteile und konnten auch den für sich entscheiden, so das es nur noch 3:2 für die Neissespeeder stand. Das Mixed war eine klare Angelegenheit für die Gastgeber und sie konnten den vierten Punkt zum 4:2 Endstand sichern. Die Neissespeeder09 starteten also mit einer Niederlage und einem Sieg in die neue Saison.

Das dritte Spiel des Tages, war eine klare Angelegenheit für die Erzgebirgsspeedys aus Marienberg, sie besiegten die Speedbats aus Dresden mit 5:1. Martin holte den einzigen Punkt in einem sehr knappen Spiel gegen Christian für die Elbstädter, Niels von den Speedys setzte sich in drei Sätzen gegen Christian durch und Jürgen sorgte für die 2:1 Führung gegen Uwe für die Marienberger. Im Dameneinzel setzte sich die Ranglistenerste der Ü35 Ute gegen die Dresdnerin Andrea klar durch und Marienberg baute den Vorsprung aus, 3:1. Der Punkt im Herrendoppel ging mit einem klaren Sieg auch an die Erzgebirgsspeedys, 4:1. Das Mixed war zum Abschluss des Spieltages noch mal ein richtiger Krimi. Es traten Ute/ Jürgen für die Marienberger und Andrea/Martin für Dresden an, der erste Satz ging klar an die Erzgebirgler und der zweite an die Speedbats, im dritten Satz wechselte die Führung immer hin und her, nachdem beide mehrere Satzbälle abwehrten, sicherten sich die Marienberger den Sieg in diesem Spiel und führen mit 6 Punkten die Tabelle der 1.Liga Ost an.