NSAC Neissespeeder 09 Görlitz

 
   
 
     
 
 
176797
3.Spieltag DSBV 1.Liga Ost 8.Mai 2012

Den Anfang machte wie immer das Dameneinzel, hier hieß die Begegnung Michaela Liebe(Görlitz) gegen Andrea Lunze (Bautzen), zwei Damen, die beide schon einige Turniersiege auf ihrem Konto haben und in der Speed Badminton Szene keine unbeschriebenen Blätter sind. Doch diesem Match drückte eindeutig die Görlitzerin ihren Stempel auf, durch ihre bekannt konzentrierte und sichere Spielweise bekam sie nur am Ende des zweiten Satzes leichte Probleme und gewann sicher mit 2:0 Sätzen (16:9 / 16:14).
Vorteil Neissespeeder 1:0!
Im ersten Herreneinzel standen sich Stefan Wenzel (Görlitz) und Torsten Köhler (Bautzen) gegenüber, hier ging das Ergebnis klar mit 2:0 (16:9 / 16:7) an den Bautzener.
Ausgleich 1:1!
Im zweiten Herreneinzel gab es das Duell Matthias Wenzel (Görlitz) vs. Bernd Nickel (Bautzen). Beide zeigten ein Spiel auf hohem Niveau, jedoch hieß auch hier der Endstand 2:0 (16:10 / 16:13) für den Roten Teufel aus Bautzen.
Vorteil Red Devils 1:2!
Mario Hahn(Görlitz) gegen Hagen Stange (Bautzen) hieß das letzte Herreneinzel vor den Doppelbegegnungen. Im ersten Satz dominierte der für die Neissespeeder spielende Mario dass Match und konnte mit seinem variationsreichen und druckvollem Spiel den ersten Satz mit 16:10 für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang ging Hagen (Bautzen) von Anfang an sehr konzentriert zu Werke, er gab seine Führung bis zum Schluss nicht mehr ab und gewann, wenn auch knapp mit 16:14. Somit musste dieses Match in den Entscheidungssatz. Hier zeigte der für die Neissespeeder spielende Görlitzer sein ganzes Können und gewann deutlich mit 16:9.
Ausgleich 2:2!
Im Mixdoppel lautete die Paarung Michaela/Stefan (Görlitz) gegen Andrea/Torsten (Bautzen). Dieses Spiel war geprägt von einer hohen Fehlerquote auf beiden Seiten. Dennoch ging der erste Satz mit 16:10 deutlich an das Doppel aus der Neissestadt. Im zweiten Satz schienen sich die Bautzener etwas zu fangen und zogen zu Beginn des zweiten Durchgangs mit 5:1 und 7:2 davon, doch die nie aufsteckenden Görlitzer kämpften sich Punkt für Punkt wieder heran. Zum Ende des Satzes gab es ein Kopf an Kopf Rennen, wobei die Görlitzer beim Stand von 13:15 zwei Satzbälle gegen sich abwehren konnten. In der Summe lief an diesem Tag bei dem Bautzener Duo recht wenig zusammen, das Görlitzer Mixdoppel hingegen machte einen fitteren und konzentrierteren Eindruck und gewann somit verdient auch den zweiten Satz mit 17:15.
Vorteil Görlitz 3:2!
Die letzte Begegnung war das Herrendoppel, hier standen sich Matthias/Mario (Görlitz) und Hagen/Bernd (Bautzen) gegenüber. Jeweils jede Seite hatte in den Einzelpartien einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto, somit gab es für diese abschließende Begegnung keinen Favoriten. Demzufolge entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Der erste Satz ging knapp mit 16:14 an die Bautzener. Mitte des zweiten Satzes bekamen die Spieler das Endergebnis des Mixdoppels auf dem Nebenplatz mit. Der Druck lag nun auf Bautzener Seite, denn nur durch einen Sieg in der letzten Begegnung konnten sie noch ein Unentschieden retten. Prompt verloren die Red Devils den zweiten Satz mit 16:13. Also musste dass letzte Match dieses Spieltages in den Entscheidungssatz. Der Satz begann sehr ausgeglichen doch dann setzten die Bautzener ihre Gegner durch ihr aggressives und konzentriertes Spiel immer mehr unter Druck und konnten den letzten Satz deutlich mit 16:7 für sich entscheiden.
Gesamtergebnis Neissespeeder Görlitz vs. Red Devils Bautzen II 3:3 (7:7 Sätze)